Volleyball & Kleine Spie

Genetisches Lernen IV

Vermittlung von Volleyball einmal anders?!

Gunnar Kraus (post@gunnar-kraus.de)

Literatur


Brodtmann, D. & Landau, G. (1982). An Problemen lernen. Sportpädagogik, 6 (3), 16 – 22.

Dietrich, K. (1984). Vermitteln Spielreihen Spielfähigkeit? Sportpädagogik 1. 14 – 21.

Loibl, J. (2001). Basketball. Genetisches Lehren und Lernen. (Schriftenreihe für Be-wegung, Spiel und Sport, 5). Schorndorf: Hofmann.

Nagel, V. (1986). Mit Volleyballregeln didaktisch umgehen. Sportpädagogik 4. 36 – 40.

Scherer, H.-G. (2001). Zwischen Bewegungslernen und Sich-Bewegen-Lernen. Sportpädagogik 25 (4), Sonderheft 1 – 24.

Scherer, H.-G. (2003). Lernen in turnerischen Situationen aus der Perspektive eines situationsorientierten Lernmodells. In M. Roscher (Hrsg.), Lernen und Lehren im Turnen (135-148). Hamburg: Czwalina (i. Dr.).

Scherer, H.-G. (2004). Bewegungslernen zwischen Anthropologie und Empirie. In M. Schierz & P. Frei (Hrsg.), Sportpädagogisches Wissen. Spezifik – Transfer – Transformation (S. 138-146). Hamburg: Czwalina.

Volkamer, M. (1987). Von der Last mit der Lust im Schulsport. Probleme der Päda-gogisierung des Sports. Schorndorf: Hofmann.

Wagenschein, M. (1991). Verstehen lernen. In: Loibl, J., Basketball. Genetisches Lehren und Lernen, (Schriftenreihe für Bewegung, Spiel und Sport, 5), Schorndorf:

TOP