Mit Köpfchen zum Ziel

- der Einsatz von Taktikbögen im Training -

Andreas Meusel

 
Aufbau des Taktikbogens Organisation Beispiele 1 Beispiele 2

 

Ziele

Um erfolgreich zu spielen, ist ein Trainingsziel die  Entwicklung der taktischen Fähig- und Fertigkeiten der Spieler. Sie sollen in der Lage sein:

  • taktische Ziele im Spiel gezielt und konsequent umzusetzen;

  • die technisch-taktischen Strategie(n) bzw. Möglichkeiten der gegnerischen Spieler/Mannschaft zu erkennen;

  • die entsprechenden technischen Fertigkeiten im Training zu erarbeiten.

Im folgenden beschreibe ich ein Mittel, dass ich im Training immer wieder anwende, um meine Spieler auf den oben beschriebenen Weg zu bringen.

Der Einsatz von Taktik-Bögen

Im Verlauf eines Kleinfeldturniers im Training oder eines internen Trainingsspieles erhalten die Spieler vorbereitete Taktikbögen (siehe Grafik / Beispiel zum Download bei http://www.volleyball-training.de). Die Spieler bekommen eine konkrete taktische Aufgabe von mir und sollen diese im Spiel konsequent umsetzen. Gleichzeitig sollen sie erkennen, welche(s) taktische(n) Mittel die gegnerische Mannschaft einsetzt.

Beispiel 1:

Einfache taktische Aufgaben bei einem Kleinfeldturnier 3:3 einer D-/C-Jugend:

Übergeordnetes Thema: Aufschlagverhalten des Gegners:

  • Taktische Aufgabe für Team A: Immer lange Aufschläge machen

  • Taktische Aufgabe für Team B: Immer kurze Aufschläge machen

  • Taktische Aufgabe für Team C: Aufschläge in den Rücken der Zuspielerin machen (Pos. 2/1)

  • Taktische Aufgabe für Team D: Immer lange Aufschläge machen

Beispielbogen hier

 

Beispiel 2:

Spiel 6:6

Übergeordnetes Thema: Wie müssen wir uns in Block- und Feldverteidigung auf den Gegner einstellen

Mögliche taktische Aufgaben

  • Angriff möglichst häufig diagonal schlagen

  • möglichst häufig kurze Lobs spielen

  • möglichst oft longline schlagen.

TOP 

Der Taktikbogen

Auf dem Bogen werden folgende Aspekte erfasst:

  • Welche taktische Aufgabe sollen wir im Spiel umsetzen

  • Haben wir unsere taktische Aufgabe konsequent umgesetzt

  • War diese Taktik erfolgreich

  • Welche taktische Aufgabe hatte der Gegner

  • Wie haben wir uns im Verlauf des Spiels auf die oben genannte Aufgabe eingestellt.

Der Bogen kann selbstverständlich auch mehrere oder komplexere Fragestellungen beinhalten.

Organisation (bei Kleinfeldturnieren)

(Beim Spiel 6 gegen 6 fallen einige der unten genannten Punkte weg):

  1. Jedes Team gibt sich einen Namen (die kleinen Wölfe, Winner,…) und trägt den eigenen Namen auf dem Taktikbogen ein.

  2. Jetzt erhält jedes Team eine Aufgabe und trägt diese ebenfalls auf dem Bogen ein.

    • Bei Teams mit gutem technisch-taktischen Niveau können die Aufgaben von Spiel zu Spiel wechseln.

  3. Im Verlauf des Spiels kann jedes Team 2 Auszeiten nehmen.

  1. Nach jedem Spiel trägt das Team die gewonnen Erkenntnisse auf dem Bogen ein.

  2. Nach dem Turnier werden die schriftlich festgehaltenen Beobachtungen besprochen und Schlussfolgerungen gezogen:

    • Wie war die Wirkung unserer taktischen Vorgabe:

      • Gar keine oder kaum Wirkung

      • Unterschiedliche Wirkung bei unterschiedlichen Teams

      • Die meisten oder alle Gegner hatten Probleme mit unserer Taktik?

    • Welche der zur Auswahl stehenden taktischen Maßnahmen war die effektivste?

      • Wenn die meisten oder alle Gegner mit unserer Taktik Probleme hatten, was müssen wir trainieren, um erfolgreich gegen diese Taktik zu spielen?

    • Waren wir (technisch) in der Lage, die Vorgaben umzusetzen?

      • Was und wie müssen wir trainieren um sie besser umzusetzen?

Erst wenn meine Spieler in der Lage sind, auf diese Weise taktische Anweisungen (im Training) umzusetzen, fordere ich auch im Spiel entsprechende Verhaltensweisen. Gerade im Verlauf von Trainingsturnieren oder Jugendmeisterschaften setze ich vergleichbare Bögen zur gemeinsamen Nachbesprechungen oder Vorbereitungen der Spiele ein.

TOP 

Weitere Beispiele für einfache taktische Maßnahmen

  • Nur mit Lob spielen

  • eine bestimmte Gegenspielerin immer wieder anspielen

  • bestimmte Anspiel-Ziele vorgeben (kurz, lang, in die Spielfeldmitte,…)

  • Aufschlag immer Richtung Pos. 1

Weitere Beispiele für komplexere taktische Maßnahmen

  • Häufig über eine festgelegte Angriffsposition spielen

  • Häufig mit einer festgelegten Angriffstechnik spielen (scharf diagonaler Angriffsschlag mit Handgelenkseinsatz; Lob…)

  • Häufig mit einem festgelegten Angriffsziel spielen (kurz in die Spielfeldmitte, Pos. 4,…)

  • immer in die Lücken spielen

  • das Spiel schnell machen

  • Aufgabe für eine überlegene Mannschaft, um die eigene Block-/Feldabwehr zu trainieren: defensiv spielen – keine eigenen Punkte machen - so lange spielen, bis der Gegner einen Fehler oder einen Punkt macht

  • häufig zweiten Ball spielen

Entscheidend für die Umsetzung der Taktik sind die technischen Voraussetzungen der Spieler. Die taktischen Vorgaben müssen an die technischen Möglichkeiten der Spieler angepasst sein.

Beispielbogen hier

TOP