Taping Compact:

Epikondylitis-
    verband

Epikondylitisverband

Indikationen
Epicondylitis radialis und ulnaris
Überlastung der Handstreckmuskeln
(z.B. M. extensor digitorum,
M. extensor carpi radialis)
Tendovaginitis der Innenstrecksehnen

Sonstige Hinweise
Keine Kompression am Oberarm; auf schmerzfreie Gelenkstellung achten; evtl. zusätzlich externe medikamentöse Therapie; ausgedehnte physikalische Therapie. Liegedauer: 6 - 8 Tage

Material
Acrylastic 8 cm: ca. 2,5 m
Leukotape 3,75 cm: ca. 1,5 m;
Leukotape 2 cm: ca. 0,2 m

Der erste Anker (1) aus 3,75 cm breitem Leukotape läuft vom Handrücken über die Hohlhand.
Ein 8 cm breiter Acrylastic-Zügel (2) wird mit zwei Fixierstreifen (3) und (4) aus Leukotape, die sich etwa zur Hälfte überlappen, fixiert.
Unter Berücksichtigung der Handstellung (leichte Extension, radiale Abduktion) läuft der elastische Zügel (2) unter Zug zum Epicondylus lateralis, umfaßt den Oberarm (5) in Höhe der Insertion des M. extensor carpi radialis und läuft nach lateral.
Der elastische Zügel umfasst mit einer Zirkulärtour den Oberarm und läuft durch die Ellenbeuge nach lateral (6).
Der Zügel (7) läuft mit mehreren Zikulärtouren bis zum Handgelenk.
Mit zwei 2 cm breiten Streifen Leukotape, (8) und (9), wird das Ende des elastische Zügels fixiert.
Mit zwei 3,75 cm breiten Streifen Leukotape, (10) und (11), wird der M. palmaris longus etwa zweifingerbreit unterhalb der Spitze des Olecranons komprimiert.